Donnerstag, 5. August 2010

Ein Versteckspiel

... kann SO aussehen:


Fasst sich gut an, schöner Satzspiegel, tolle Zeichnungen zum Vorstellen der Hauptfiguren, wirkt richtig krimimäßig. Wie ein "echter" Krimi für Erwachsene eben.

Übrigens habe ich mich selbst gefragt, wo der Gartenzwerg herkommt. Aber das hat nun doch ziemlich eindeutig mit dem Versteck zu tun ...

An diesem Abend läuft für Maj wirklich alles schief: Zunächst stolpert sie auf einem Parkplatz über einen blutenden Mann, dann sieht sie, wie eine zweite Person mit einem Messer in der Hand verschwindet. Irgendwoher kennt sie den Typen ... In den nächsten Tagen beschleicht Maj immer mehr das Gefühl, verfolgt zu werden. Sie taucht unter und versucht, zusammen mit ihrem neuen Freund Mats, ihrem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen: Wo könnte sie dem Täter schon mal begegnet sein?


Versteckspiel. Von Friederike Schmöe. Ein Jugendkrimi. Verlag an der Ruhr 2010.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Ich finde das Buch eigentlich sehr spannend und kann es nur weiterempfehlen! Tolles Buch